Sonderveranstaltungen

Parktheater Bensheim

Der "Karneval der Tiere" ist das berühmteste Werk des französischen Komponisten Camille Saint-Saens - ein Klassiker, der kleine und große Zuhörer gleichermaßen begeistert. Mit seiner Nachahmung der Tierwelt durch die verschiedenen Instrumente des Orchesters führt das Stück auf bezaubernde und spielerische Weise in die Welt der Musik ein. Eine Schauspielerin, eine Tänzerin, die beiden Pianisten Silke Avenhaus und Massimiliano Mainolfi sowie Mitglieder der Münchner Philharmoniker werden dafür sorgen, dass man den Löwen einmarschieren, die Hühner gackern und den Schwan übers Wasser gleiten hört. Nicht fehlen darf dabei der wunderbare Text von Loriot - ein einmaliges Hörerlebnis für Jung und Alt. Tierische Kostümierung willkommen!

Der Eintritt ist frei. Karten können jedoch reserviert werden unter karten@kunstfreunde-bensheim.de oder 06251-69908 und ab 14 Uhr an der Theaterkasse abgeholt werden.

"Die 4 Münchner Stadtmusikanten" ist ein Familienkonzert, das der Autor und Regisseur Dominik Wilgenbus und das Diogenes Quartett mit viel Begeisterung für die Musik ihrem jungen Publikum präsentieren.

Frei nach den Brüdern Grimm wird die Geschichte von Esel, Hund, Katze und Hahn erzählt. Musik von Joseph Haydn umspielt und untermalt dieses alte Märchen und verleiht ihm ein neues Gesicht. Die vier Tiere lassen sich die Königsdisziplin der Kammermusik, das Streichquartett, vor den Augen und in den Köpfen der Kinder lebendig werden.

Ein musikalisches Märchen für Kinder von Carlos Domínguez-Nieto

Text nach den Gebrüdern Grimm. Musik von J. Haydn
Eine Produktion von concierto münchen e.V. und dem Diogenes Quartett

Für Menschen von 5 bis über 100

Kammermusik-Workshop für Nachwuchsmusiker

Nach dem großen Erfolg des ersten Kammermus-Workshops für Nachwuchsmusiker im Februar 2012 ist eine Fortsetzung mit dem Diogenes Quartett für Februar 2013 geplant.

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich und dankbar darauf hinweisen, dass die Nachwuchs-Förderung ausschließlich durch die großzügige Spende eines Kunstfreunde-Mitglieds möglich ist.


Dieses Angebot richtet sich an den musikalischen Streicher-Nachwuchs der Region.

Die Kunstfreunde Bensheim veranstalten am 07.10.2011 um 11 Uhr ein Schülerkonzert im Parktheater Bensheim. Zu Gast ist der aus Lorsch stammende Jazz-Pianist und ehemalige AKG-Schüler Christoph Schöpsdau mit seinen „Hard Boppin´ Five“. Joachim Lösch (Trompete), Sven Hack (Saxophon), Johannes Schaedlich (Bass) und Dirk Wagner (Schlagzeug) und der Band-Leader am Klavier entlassen die Schülerinnen und Schüler mit energiegeladenem Jazz der 50er Jahre schwungvoll in die Herbstferien. Dabei werden wesentliche Elemente und Strukturen des Jazz veranschaulicht und Entwicklungslinien in der Entstehung dieser Musik verständlich gemacht. Schüler der Darmstädter Justus-Liebig-Schule führen durch das Programm.

Das Konzert richtet sich an alle Schüler der Mittel- und Oberstufe.

Der Eintritt ist frei.

Parktheater Bensheim

Auch dieses Jahr beteiligen sich die Kunstfreunde Bensheim wieder am MaiWay-Festival mit zwei renommierten Jazztrios. Das Thomas-Gabriel Trio ist schon aus dem letzten Jahr bekannt und wird mit durchkomponierten Jazz-Arrangements Bach´scher Werke die Hörer zum Swingen bringen. Das zweite Trio ist das Helmut-Lörscher-Trio. Auch dieses Trio hat sich dem Arrangieren von Werken aus der Feder Johann Sebastian Bachs verschrieben, komponiert diese aber nicht jazzig durch, sondern beginnt bei Bach und sucht dann nach dem Widerschein Bach´scher Töne in heutigem Modern Jazz.


Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit den Bachtagen im Kreis Bergstraße statt.

Parktheater Bensheim

Am Mittwoch, den 12. Mai beteiligen sich die Kunstfreunde erstmals am MaiWay-Festival.
„De Roure Schdrich“ führt also in diesem Jahr auch ins Foyer des Parktheaters, wo ab
20 Uhr das renommierte Thomas Gabriel Trio zu hören ist. Thomas Gabriel (Klavier), Gunnar Polansky (Baß) und Martin Klusmann (Schlagzeug) stellen mit einer interessanten Verknüpfung aus Barockmusik und Jazz ihren BACH-JAZZ vor.

Das Trio - Kulturpreisträger der Stadt Essen- gastierte bereits mehrfach erfolgreich in verschiedenen Konzertreihen im In- und Ausland, u.a. bei den Arolser Barockfestspielen, beim Festival Internationale di Musica da Camera Cervo, bei den Festspielen Mecklenburg Vorpommern, den Haller Bachtagen, dem Liszt-Festival Weimar, der Mozartgesellschaft Dortmund, den Münchener-Bachkonzerten und dem Schleswig-Holstein Musikfestival.

Haus am Markt, Bensheim

Am Samstag, den 08. Mai veranstalten die Kunstfreunde im Rahmen der Jugendförderung einen Klavier-Workshop. Die russische Pianistin Katja Huhn wird ab 9:30 Uhr öffentlich mit jungen Nachwuchspianisten arbeiten, gegen 17 Uhr findet ein kleines Abschlusskonzert statt. Zuhörer sind dabei jederzeit herzlich willkommen. Die Veranstaltung findet im Bensheimer Haus am Markt in der oberen Galerie statt.

Junge Streichquartette stellen das Ergebnis ihrer Arbeit mit dem Diogenes Quartett vor

„Fuck ju Mozart“ – unter dieser provokanten Überschrift wurde in der Süddeutschen Zeitung die Behauptung aufgestellt, Jugendliche hätten keinen Anlass mehr, sich für klassische Musik zu interessieren. Für Bensheim und Umgebung wird diese fragwürdige These nicht nur Woche für Woche in der regen Arbeit von Schulorchestern, Jugendchören und Musikschulen eindrucksvoll widerlegt. Auch die jährlichen Kammermusik-Workshops, die die Kunstfreunde seit 2012 veranstalten, sind ein Beispiel dafür, dass sich Jugendliche zumal für so schwere Kost wie Kammermusik begeistern können. Über 40 junge Geiger/innen, Bratscher/innen und Cellisten/innen konnten seither die vielfältigen Aspekte des Zusammenspiels eines Streichquartetts in der Begegnung mit dem Diogenes Quartett aus München – das in der nächsten Spielzeit auch in der Kammerkonzertreihe zu Gast sein wird - entdecken und erleben.

In diesem Jahr erhielten drei junge Streichquartett-Ensembles die Gelegenheit, über eine ganze Saison hinweg unter regelmäßiger professioneller Betreuung des Diogenes Quartetts zu musizieren. Das Ergebnis wird in dem Sonderkonzert unter dem Motto „Jeunesses Musicales“ präsentiert werden. Im Anschluss laden die Kunstfreunde im bzw. vor dem Michaelsgemeindehaus zu einem gemütlichen Ausklang ein.

Der Eintritt ist frei, mit ihrer Spende unterstützen Sie die Jugendförderung, die neben der Veranstaltung der Kammerkonzertreihe zum festen Bestandteil auf der Agenda der Kunstfreunde gehört.

  • Haydn

    Streichquartett Nr. 81 G-Dur op. 77/1

  • Beethoven

    Streichquartett Nr. 4 c-moll op. 18/4

  • Schostakowitsch

    Streichquartett Nr. 8 c-moll op. 110

Zwei Konzertabende mit Ofra Yitzhaki, Walter und Mathias Renneisen und Annika Martens

Die Stadt Bensheim bereitet sich derzeit unter dem Motto „Herrlich hessisch“ auf den Hessentag 2014 vor. Im Rahmen der zahlreichen Veranstaltungen sorgen die Kunstfreunde Bensheim dafür, dass dieser auch „herrlich klassisch“ wird. Der renommierte Kammermusik-Veranstalter an der Bergstraße bietet an zwei Abenden ein Kulturprogramm vom Feinsten an.

Hinter dem Titel „Klavierkunst verbrieft“ verbergen sich zwei dramaturgische Konzepte, die spannende Einblicke in die Seelen großer Komponisten gewähren - musikalisch, literarisch und beziehungsorientiert. Dabei wechselt sich wunderbare Klaviermusik mit Lesungen aus Briefen der berühmten Komponisten(-paarungen) ab.

Im Mittelpunkt des ersten Abends stehen Wolfgang Amadeus Mozart und sein Vater Leopold: „Endlich bin ich weg von dieser Chicane“ – Mozarts langer Weg nach Wien. Unter diesem Motto erleben die Zuhörer die Ablösungsversuche des jungen Wolfgang von seinem liebevoll-dominanten Vater nach. Kompositionen von Vater und Sohn aus dieser beziehungsintensiven Zeit ergänzen die Texte.

Der zweite Konzertabend berichtet unter dem Thema „Von Liebe und Wahnsinn“ von ganz besonderen Beziehungen: Es geht um Clara Schumann, Robert Schumann und Johannes Brahms, die sich jeweils zu verschiedenen Zeiten und auf unterschiedliche Weise sehr nahestanden. Berühmte Klavierkompositionen von den Dreien stehen ebenso auf dem Programm wie bewegende briefliche Dokumente ihrer Beziehungen.

Als Interpreten konnten Meister ihres jeweiligen Fachs gewonnen werden: Die israelische Pianistin Ofra Yitzhaki, die schon mehrfach im Parktheater gefeiert wurde und an beiden Abenden für den Klavierpart wie für die Gesamtkonzeption verantwortlich ist, sowie für die Lesungen die Schauspieler Walter und Mathias Renneisen und Annika Martens.

Die beiden Konzertabende finden am 10. Juni (Mozart) und am 12. Juni (Schumann/Brahms), jeweils um 20 Uhr im Forum der Geschwister-Scholl-Schule in Bensheim statt.